Start Wir über uns Haus- und Pausenordnung

Haus- und Pausenordnung

Regeln im Schulhaus

  1. Der gesamte Innenbereich des Schulhauses ist Ruhezone. Wir laufen, schreien, drängeln oder toben nicht und benehmen uns rücksichtsvoll.
  2. Klassen oder Gruppen gehen geordnet durchs Schulhaus.
  3. Im Gang und im Treppenhaus gehen wir rechts.
  4. Wir gehen zu zweit oder zu mehreren zur Toilette.
  5. Wir halten die Toiletten sauber und waschen uns die Hände.
  6. Wir achten überall auf Sauberkeit und Ordnung.
  7. Wir bringen keine gefährlichen Gegenstände mit in die Schule. Wertvolle Gegenstände lassen wir zu Hause. Roller sind nicht erlaubt.
  8. Wir sind freundlich zueinander, höflich und hilfsbereit.
  9. Wir achten das Eigentum der anderen Schüler und der Schule.
  10. Im Schulhaus tragen wir Hausschuhe.

Regeln für eine friedliche Schulgemeinschaft

  1. Wir grüßen uns.
  2. Wir entschuldigen uns und nehmen Entschuldigungen an.
  3. Wir sprechen höflich und freundlich miteinander.
  4. Wir verhalten uns rücksichtsvoll und hilfsbereit. Größere achten auf Kleinere.
  5. Wir verwenden keine Schimpfwörter und lachen niemanden aus.
  6. Wir schlagen und treten uns nicht.
  7. Wir spielen zusammen und schließen niemanden aus.
  8. Pokémon Karten u.ä. sind in den Pausen verboten. Falls man doch welche aufdem Pausenhof dabei hat, nimmt die Pausenaufsicht diese ab und gibt sie der Klassenlehrerin. Die Kinder bekommen die Karten erst am Ende des Schultages zurück. Falls man öfter erwischt wird, müssen die Eltern die Karten in der Schule abholen. Kartenregeln im Klassenzimmer stellt die einzelne Klassenlehrerin auf.

Unsere Pausenordnung

Wir wollen, dass sich alle Kinder und Lehrer in den Pausen erholen und wohl fühlen. Deshalb gelten für alle folgende Regeln:

  1. Die Pausen werden grundsätzlich auf dem Pausenhof verbracht, die Klassenräume sind verschlossen.
  2. Regen- und damit Hauspausen werden über die Sprechanlage angesagt. Dann gelten die Regeln für die Hauspause.
  3. Die Streitschlichter und die Minisanitäter sind durch die gelben Westen zu erkennen und sollen im Notfall zu Hilfe geholt werden.
  4. An den Spielgeräten gelten folgende Regeln:
    • Du darfst keinen stören.
    • Du darfst niemanden bedrängen oder ihm weh tun.
    • Du darfst dich nicht selbst gefährden.
    • Du darfst nicht über die Kletterwand klettern oder dich draufsetzen.
  5. Die Pausenaufsichten sind bei Problemen ansprechbar.
  6. Der Zangendienst wird von allen Klassen nach Einteilung gewissenhaft ausgeführt. Die Eimer und Zangen sind mit dem ersten Gong zu holen.
  7. Um Müll zu vermeiden nehmen wir keine Einwegverpackungen mit, sondern benutzen Brotzeitboxen und Trinkflaschen. Verpackungsmüll muss wieder mit nach Hause genommen werden.
  8. Müll landet im Mülleimer, nicht auf dem Boden.
  9. Der Pausenhof darf nicht verlassen werden.
  10. Der Durchgang zur Aula und die Rampe sind kein Spielplatz
  11. Am Ende der Pause stellen sich alle Klassen am vereinbarten Platz auf und warten, bis sie von der Lehrkraft abgeholt werden.

Regeln für die Hauspause

Bei leichtem Regen ist verkürzte Hofpause, die Aufsichten entscheiden wie lange.
Die Schülerinnen und Schüler halten sich in ihrem eigenen Klassenzimmer auf und spielen leise.
Bei Lehrerwechsel teilen sich die vorherige und die nachfolgende Lehrkraft die Aufsicht im Klassenzimmer.
Niemals darf sich ein Kind aus dem geöffneten Fenster lehnen oder auf die Fensterbank setzen!

Schulordnung

Das Schulgelände darf während des stundenplanmäßigen Unterrichts nicht verlassen werden.
Der Bereich der Realschule ist für Grundschüler verboten.
Ab 7.30 Uhr können Kinder im Schulhaus beaufsichtigt werden. Ab 7.45 Uhr begeben sich alle Schüler in ihre Klassenzimmer und werden dort von der Lehrkraft beaufsichtigt.
Kranke Kinder sollen von 7.30 bis spätestens 8.00 Uhr telefonisch oder per Fax entschuldigt werden.
Der Unterricht beginnt pünktlich um 8.00 Uhr und endet mit dem Gongschlag.
Eltern dürfen sich während der Unterrichtszeiten nicht im Schulhaus aufhalten mit Ausnahme von vereinbarten Sprechstunden.
Während der Pausen sind die Klassenräume verschlossen, alle Kinder befinden sich im Pausenhof.
Der Pausenverkauf kann nur zu Beginn der Pause genutzt werden.
Die Spielsachen sowie die Außenanlagen sind sorgsam zu behandeln.
Mit dem Fahrrad dürfen nur Schüler nach bestandener Fahrradprüfung zur Schule kommen.
Im Winter herrscht im gesamten Schulgelände striktes Schneeballverbot.
Die Ferienzeiten sind verbindlich einzuhalten. Aus Gerechtigkeitsgründen können keine Ausnahmen gewährt werden.

Meine Freiheit endet da, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird.